Praxis Team Leistungen Kontakt Impressum Datenschutz  
Konservierende Zahnbehandlungen Prothetik Zahnersatz Prophylaxebehandlung Parodontologie Implantologie
Endodontologie Kinderzahnheilkunde Ästhetische Zahnheilkunde Bleaching Funktionstherapie
Zahnärztliche Chirurgie Medizingerätediagnostik Parodontaldiagnostik Allgemeines  
   
Endodontologie

Der zahnmedizinische Bereich der Endodontie (Synonym: Endodontologie) befasst sich mit Erkrankungen des Pulpa-Dentin-Komplexes (des Zahnmarks und des umgebenden Zahnbeins als Einheit) und des periapikalen (um die Wurzelspitze der Zähne befindlichen) Gewebes. Die häufigsten Behandlungen in der Endodontie sind Pulpektomien: Wurzelkanalbehandlungen, bei denen die Pulpa in ihrer Gesamtheit und kanalnahes Dentin entfernt werden. Darüber hinaus kann in Fällen, in denen die Erstbehandlung der Wurzelkanäle fehlgeschlagen ist, eine "Wurzelkanalbehandlungs-Revision" erforderlich werden. Ist auch diese nicht erfolgreich, muss ggf. eine chirurgische Wurzelspitzenresektion (s. u. Zahnchirurgie/Oralchirurgie) durchgeführt werden.

In der Kinderzahnheilkunde werden im Anfangsstadium einer Pulpitis (Zahnmarkentzündung) auch Pulpotomien erfolgreich angewendet, bei denen lediglich die Kronenpulpa unter Erhalt des Pulpagewebes in den Zahnwurzeln entfernt wird. Endodontische Behandlungen

  • Schonende Aufbereitung und bakteriendichter Verschluss des Wurzelkanalsystems, um nervtote Zähne langfristig zu erhalten
  • Manuelle und maschinelle Wurzelkanalaufbereitung
  • Revision einer Wurzelfüllung
  • Pulpotomie in der Kinderzahnheilkunde