Praxis Team Leistungen Kontakt Impressum Datenschutz  
Konservierende Zahnbehandlungen Prothetik Zahnersatz Prophylaxebehandlung Parodontologie Implantologie
Endodontologie Kinderzahnheilkunde Ästhetische Zahnheilkunde Bleaching Funktionstherapie
Zahnärztliche Chirurgie Medizingerätediagnostik Parodontaldiagnostik Allgemeines  
   
Medizingerätediagnostik

In der modernen Zahnmedizin helfen zahlreiche medizinische Geräte bei der Diagnosestellung im Zahn-, Mund- und Kiefersystem und tragen dadurch zu einem differenzierten therapeutischen Vorgehen bei. Hier eine kleine Auswahl der wichtigsten Geräte, die in unserer Praxis zu Anwendung kommen:

1. Ihnen ist die klinische Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt vertraut. Die Kariesdiagnostik, die über die Inspektion (Betrachtung) hinaus lasergestützt, per Transillumination (FOTI) ergänzt wird, ist vielen unserer Patienten bekannt. Dieses Kariesdiagnosegerät arbeitet mittels Laserdiode mit gepulsten Licht bei einer feststehenden Wellenlänge. Auf der kariösen Zahnoberfläche wird ein Floureszenzsignal erzeugt,welches elektronisch ausgewertet wird und als Messwert am Gerät dargestellt wird.

Diese Frühentdeckung kleiner "Löcher in den Zähnen" bedeutet für Sie als Patient weniger Bohren, kleinere Füllungen und damit auch geringere Kosten.

Das System basiert auf der Lasertechnologie. Der Laserstrahl kann damit praktisch 100 %-ig zwischen Verfärbungen der Zähne und Karies unterscheiden. Auch schadhafte Füllungsränder sind damit zu entdecken. Und das ohne das lästige Herumkratzen mit der Sonde.

Die visuellen und akustischen Signale dieses einzigartigen Gerätes machen es auch dem Zahnarzt leichter, eine exakte Kariesdiagnostik zu stellen.

Diagnodent stellt damit die perfekte Ergänzung zu Röntgenbildern und der üblichen Abtastung mit Sonden dar.


2. Darüber hinaus ist Ihnen auch das zahnärztliche Röntgen nicht fremd, bei dem mit konventioneller Röntgentechnik oder durch digitales Röntgen Aufnahmen entstehen, die ein wichtiges diagnostisches Hilfsmittel sind.

Unserer Praxis stehen diese High-Tech-Röntgensysteme zur Verfügung: Digitales Kleinröntgen-System für Aufnahmen einzelner Zähne


Digitales Panoramaaufnahmegerät zur Darstellung des gesamten Kieferbereiches sowie ausgewählter Aufnahmebereiche (Kiefergelenke, Kieferhöhlen,





Das PaX-Primo ist ein echter Technologiesprung in der digitalen Panorama-Röntgen-Technolgie. Statt einem Line-Sensor, wie herkömmliche OPGs, verfügt das Primo über einen Area-Sensor. Der Area-Sensor nimmt während eines Umlaufs 13 Schichtlagen auf. Die schärfsten Bereiche jeder Schichtlage werden mit dem ALSA [Automatic Layer Selection Algorithm] zu einem Bild zusammengefügt.
  • bestechende Bildqualität
  • Positionierungsfehler und Bewegungs-Artefakte werden ausgeglichen
  • nur noch 2 Laser-Licht-Visiere zur Patientenpositinierung notwendig
Die ALSA-Technologie bringt neben der verbesserten Bildqualität noch weitere Vorteile mit: die Patientenpositionierung wird wesentlich vereinfacht. Lediglich mit 2 Laser-Licht-Visieren wird der Patient einfach und schnell positioniert. Der Area-Sensor, der in 13 Schichtlagen aufnimmt kann Positionierungsfehler und Bewegungsartefakte weitestgehend ausgleichen.